Weltcup in Unterammergau – ein super Erlebnis für die jungen Rennrodler

Weltcup in Unterammergau – ein super Erlebnis für die jungen Rennrodler

Unterammergau. Die Station in Unterammergau war die Junioren-Rennrodler ein Super-Wochenende. Nicht nur, dass sich der WSV Unterammergau als perfekter Gastgeber erwies und eine Veranstaltung auf die Beine gestellt hatte, die wirklich Weltcup-Niveau aufwies, auch das traumhafte Wetter trug viel zum Gelingen bei. Wie immer, so zeigte sich auch dieses Mal Ulrich Tonak, Mitinhaber des Gesundheitszentrum Oberammergau, besonders aufgeschlossen gegenüber den Bitten des rührigen WSV-Mitglieds Josef Spindler um Unterstützung, und dies nicht nur in finanzieller Hinsicht. Tonak hatte das deutsche Team mit den Organisatoren des WSV Unterammergau am Samstagabend zu einem 4-Gänge-Menü  in die Zirbelstube des Gesundheitszentrum Oberammergau eingeladen. Mit dieser Geste wollte Tonak seine große Wertschätzung gegenüber den Veranstaltern wie auch den Teilnehmern und Betreuern für deren außerordentliches ehrenamtliches Engagement zum Ausdruck bringen, gerade in einer Sportart, in der nicht das „große Geld“ und internationale Publicity Motivation sind. Die Gäste betonten auch, wie sehr sie sich über diese Einstimmung auf den folgenden Wettkampftag freuten. So war es ein rundum gelungener Abend in angenehmer, zwangloser Atmosphäre und mit guten Gesprächen

Facebook Twitter Google+